06.11.2010

Sportlerball beim TSV

(c) TSV 1862 e.V. Wackernheim
(c) TSV 1862 e.V. Wackernheim
(c) TSV 1862 e.V. Wackernheim
(c) TSV 1862 e.V. Wackernheim
(c) TSV 1862 e.V. Wackernheim
(c) TSV 1862 e.V. Wackernheim
(c) TSV 1862 e.V. Wackernheim
(c) TSV 1862 e.V. Wackernheim

Der TSV Wackernheim hatte eingeladen und viele, viele Gäste kamen: die TSV-Halle war gut gefüllt am Samstagabend beim alljährlichen Sportlerball.
Der Vorstand hatte wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Zum Auftakt gab die Jazz-Tanzgruppe ihr Bestes. Danach zeigten Turnerinnen und Turner ihr Können, bevor die jüngste Gruppe des Vereins die vielleicht älteste "Sportart", das Gefecht mit historischen Schwertern, vorführte. Anschließend zeigten die Mitglieder der Voltigiergruppe um Moritz Wolf atemberaubende Artistik auf dem Übungspferd - kaum zu glauben, dass die selben Übungen auch auf dem Rücken lebender Pferde geturnt werden.
Nach so viel Sport durfte dann gelacht werden. Der Nachwuchs der TSV-Theatergruppe spielte eine Vorstandssitzung nach, deren Ziel die Planung der Jubiläumsfeierlichkeiten im nächsten Jahr sein sollte. Am Ende - dieses kam wegen einer anstehenden Fußballübertragung sehr plötzlich - stand das Fazit "Mer mache en Faggelzug und 's gibt Pannekuche". Den Sketch hatte Ottfried Hermann geschrieben, aufgeführt wurde er von Yasemin Aker, Anika Heiser, Hanna Weiand, Fenja Prüfer, Nils Zachmann, Mark-Konstantin Geipel, Tim Weiand und Lukas Weiand.

Frisch gestärkt mit Pizzabrötchen, Würstchen und Getränken konnten anschließend alle Gäste selbst aktiv werden und zur von "Tina & the Papas" gespielten Auswahl alter und neuer Hits das Tanzbein schwingen, was auch bis in die späte Nacht gerne getan wurde.