30.05.2010

FUSSBALL: TSV Wackernheim - FSV Oppenheim 2:2 (1:2)

Mehr als 300 Zuschauer erlebten das erste Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezirksklasse Nord. Der Gastgeber begann übernervös und sah sich von Anfang an stürmisch attackierenden Oppenheimern ausgesetzt. Schon in der Anfangsphase der Partie hätten die Gäste in Führung gehen können, vergaben aber zwei Mal klarste Einschussmöglichkeiten. Auf der Gegenseite wurde es ausschließlich gefährlich, wenn Jan Sroka über den rechten Flügel das Tor der Gäste anvisierte.

Nach 20 Minuten war dann die Führung für die Gäste fällig, bezeichnender Weise leider durch ein unglückliches Kopfballeigentor von Robert Anlauf. Danach – so hatte man das Gefühl – befreiten sich die Gastgeber ein wenig von dem Druck und konnte das Spiel zumindest ausgeglichen gestalten. In der 36. Minute dann, war es Jan Sroka, der sich auf rechts durchgesetzt hatte und seinen klugen Rückpass konnte Jens Steinbrech zum Ausgleich unterbringen. Die Freude dauerte allerdings leider nur ganze 2 Minuten und man lag erneut zurück. Einen hohen Ball ließen Freund und Feind aufspringen und Michel Gard hatte die Flugkurve unterschätzt, bekam den Ball nicht zu fangen und legte sich die Kugel selbst in die Maschen. Nach der Pause hatte man mit dem leichten Rückenwind wesentlich mehr vom Spiel, aber der letzte Zug zum Tor gegen nun auch sehr tief stehende Gästeabwehrspieler wurde zunächst noch vermisst.

Eine viertel Stunde vor Schluss riskierte man dann einen Doppelwechsel, stellte in der Abwehr auf Dreierkette um und wurde letztlich mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Der „neues Leben“ entfachende Fabian Anspach hatte geschickt zu Giancarlo Zambuto gepasst und dessen Flanke köpfte Jan Sroka gekonnt ein (85.). In den verbleibenden Spielminuten incl. vierminütiger Nachspielzeit wäre fast noch der Siegtreffer gelungen (u.a. einem spektakulären Fallrückzieher von Lars Rudolph).

Es blieb jedoch beim alles in allem gerechten Unentschieden, das von dem Wiesbadener Schiedsrichtergespann vorzüglich geleitet wurde. 

Es spielten:  Gard,- Fey, Frey, Fülber A., Lehr (75. Rudolph),- Riediger, Anlauf R.(75. Anspach Fabian), Schwarzkopf, - Sroka, Jost (46.Zambuto), Steinbrech Jens, ohne Einsatz: Lochner, Fülber M., Luckas, Netz 

Am Donnerstag, den 03.06. erfolgt das Rückspiel in Oppenheim ebenfalls um 15.00h

 

29.05.2010

FUSSBALL: E-Jugend Wackernheim - SC Lerchenberg 16:0 (5:0)

Am Samstag den 29.05.2010 trafen wir beim letzten Saisonspiel zu Hause auf den SC Lerchenberg. Obwohl die Meisterschaft schon besiegelt war, wollten die Jungs es uns noch einmal zeigen. Locker spielten Sie von Anfang an auf. Schon in der 1. Minute brachte uns D. Prüfer in Führung. Danach folgten viele Chancen die dank der guten Torarbeit des gegnerischen Torwarts "nur" mit einem 5:0 zur Halbzeit beendet wurden.
Die 2. Halbzeit wurde ganz von Wackernheim bestimmt. Obwohl nun noch einmal alle Wackernheimer im Wechsel mitspielen konnten bekamen die Gegner keine Möglichkeit zum Angriff. Dafür konnten die Zuschauer sehenswerte Tricks und Alleingänge, gute Doppelpässe und beste
Torverwertung unserer Mannschaft miterleben. Mit einem 16:0 Erfolg wurde das Spiel abgepfiffen.

Super Jungs! - Die Meisterschaft wurde gefeiert wie bei den Großen.

Es spielten: Jannik Schmidt (5 Tore), Christian Reichert (5 Tore), Marc
Ribka (3 Tore), David Prüfer (1 Tor), Marvin Eschborn (1Tor), Jakob Breivogel (1 Tor), Lars Rudorf, Robin Köhler, Jonathan Brecht, Cevin Porth, Vincent Steffens, Liam Lochner, Moritz Pracht, Lois Immel.
Zur Meistermannschaft gehören auch Espen Brune und Michel Reichert.
Wir danken den Trainern Mihael Schmidt und Dirk Cyrson für eine
überragende Saison.