25.04.2010

FUSSBALL: TSV Wackernheim I - Alemannia Waldalgesheim II 7:0 (3:0)

Einen weiteren deutlichen Erfolg konnte unsere Erste gegen einen fairen Gegner erzielen, der unübersehbare personelle Probleme hatte und nur mit einem Auswechselspieler angetreten war. Bereits in der Anfangsphase führte die das ganze Spiel anhaltende Überlegenheit zu etlichen guten Möglichkeiten. So konnte man in der 9. Minute bereits –allerdings mit Mithilfe eines Gästeabwehrspielers- in Führung gehen. Jan Sroka hatte hart und flach nach innen gepasst und beim Klärungsversuch überlistete ein Abwehrspieler seinen Torwart. Leider folgte dann wieder eine Viertelstunde Leerlauf mit teils unkonzentrierter Ballverarbeitung, ungenauem Passspiel und vor allem schlechter Chancenverwertung. Erst ein beherzter unhaltbarer 15m Schuss von Jan Sroka, der im linken Torwinkel einschlug, brachte wieder bessere spielerische Aktionen mit sich. Kurz darauf musste der kaum beschäftigte Marvin Lochner sein ganzes Können aufbieten, um den Anschlusstreffer zu vereiteln. Ein simpler Abschlag des gegnerischen Torhüters, den die in diesem Falle indisponierte Abwehrreihe verpasste, ließ einen Gästestürmer völlig frei vor ihm aufkreuzen, jedoch konnte er den Schuss gekonnt entschärfen. Nach gutem Pressing konnte Fabian Jost mit einem geschickten Heber (44.) den beruhigenden Halbzeitstand von 3:0 herstellen. Er sollte in HZ 2 noch drei mal erfolgreich sein. Nach Klasse Vorarbeit von Alwin Schwarzkopf zum 4:0 (46.), nach der schönsten Ballstafette über Jens Steinbrech, Jan Sroka und guter Direktabnahme zum 6:0 (63.) und abschließendem Treffer zum 7:0 (80.). Zwischenzeitlich hatte Robert Anlauf (51.) einen an Jens Steinbrech verwirkten Foulelfmeter souverän zum 5:0 eingenetzt. Drei Aluminiumtreffer von Jens Steinbrech, Matthias Luckas und Robert Anlauf rundeten das Geschehen ab. Lobenswert ist das Abwehrverhalten zu erwähnen, was dazu führte, dass man keinen Gegentreffer kassierte.

Es spielten: Lochner, - Fey, Frey Seb., (55. Steinbrech Jan) Fülber A., Lehr - Schwarzkopf, (73. Rudolph) Riediger, - Anlauf R. – Sroka, Jost,(74. Luckas)

ohne Einsatz: Voggeneder Jan, Zambuto, Hackethal

25.04.2010

FUSSBALL: Kempten II - TSV Wackernheim II 1:1

 

Konnte man nach akzeptablen 45 Minuten noch mit 1:0 in die Pause gehen, musste man sich leider nach 90 Minuten nicht unverdient geschlagen geben. Doch der Reihe nach: mit Torwart Marvin Lochner und Angreifer Jens Steinbrech musste man 2 wichtige Akteure wieder nach oben abgeben, was aber nicht als einziger Grund für die Niederlage herhalten kann. Denn Sebastian Höfer ebenso wie Lars Rudolph (Torschütze zum 1:0) machten ihre Sache sehr ordentlich und Jan Voggeneder, der die Torwartposition begleitete, war mehr als ein Ersatz, sondern unser bester Akteur!

Zu Beginn sah das auch alles noch recht gut aus. Es wurden einige viel versprechende Chancen herausgespielt. Nur leider war die oft schon festgestellte Abschlussschwäche zurückgekehrt und obwohl der Gästekeeper unübersehbare Unsicherheiten offenbarte, gelang es nicht deutlicheren Vorsprung herzustellen. Mit Fortdauer der Begegnung wurde wieder der Ball zu lange gehalten, bzw. statt Kombinationen anzustreben, wurden teils sinnlose Kraft raubende Steilpässe gespielt. Die Gäste bekamen mehr und mehr Oberwasser und nutzten durch krasse Abwehrschnitzer begünstigt, Ihre Möglichkeiten zu den beiden Sieg bringenden Treffern. Zwar bäumte man sich gegen Ende der Partie nochmals auf, konnte aber den Ausgleichtreffer nicht mehr erzielen.

Es spielten: Voggeneder Jan, - Hackethal, Hofmann Sebastian, Fülber Robin, Beckhaus, - Höfer, Stroh, Hofmann Simon, Pittner, - Luckas, Rudolph, , (eingewechselt:, Karrié, Zachmann)