18.04.2010

FUSSBALL: Viertäler - TSV Wackernheim I 2:2 (1:0)

Die gegenüber dem Vorsonntag auf 5 Positionen geänderte Mannschaft trat bei den kampfstarken Viertälern auf deren ungeliebten Hartplatz endlich wieder als eine Einheit auf. Zwar lief nicht wirklich viel spielerisch zusammen, doch der Zusammenhalt und die Einsatzbereitschaft waren durchweg lobenswert. Zumal wir nach nur 13 Minuten nach einer Unachtsamkeit ein mal mehr durch ein kurioses und völlig unnötiges Gegentor in Rückstand gerieten. Trotz drückender Überlegenheit gelang es uns bis zur Pause nicht das Ergebnis zu korrigieren. Nach dem Wechsel gab es,  - unterbrochen durch einige Konter - , druckvolles Einbahnstraßenspiel, bei dem uns leider der entscheidende Abschluss oder der letzte Pass nicht gelang. So war es eine Standardsituation, die uns den Ausgleich nach einer Stunde Spielzeit bescherte. Andreas Fülber spielte einen guten Freistoß mit Schnitt zum Tor, den Alwin Schwarzkopf per Kopf zum 1:1 verlängerte. Die immer konfuser werdenden Gastgeber wurden in deren Hälfte eingeschnürt, nur versäumten wir es auf dem ohnehin schmalen Platz, uns durch noch konsequenteres Flügelspiel mehr Räume zu verschaffen. Der Führungstreffer lag dennoch mehrmals im Bereich des Möglichen. Wie eine kalte Dusche wirkte daher 6 Minuten vor Schluss der erneute Führungstreffer für Viertäler. In den letzten Begegnungen wäre die Niederlage damit besiegelt gewesen. Um so mehr muss der Wille gelobt werden, diese Niederlage in den verbleibenden wenigen Spielminuten noch abwenden zu wollen. Dies gelang schließlich nach einer aus vollem Lauf super nach innen gezogenen Flanke von Jan Sroka, die Fabian Jost zum hochverdienten Ausgleich einköpfte.

 

Es spielten: Gard, - Fey, Frey Seb., (74. Hackethal), Schwarzkopf, Fülber A., - Steinbrech Jan, Riediger, - Anlauf R.(63. Jost) – Sroka, Zambuto, Steinbrech Jens,

ohne Einsatz: Jan Voggeneder, Lochner

18.04.2010

FUSSBALL: Kempten II - TSV Wackernheim II 1:1

Unsere Zweite konnte aus Kempten leider auch "nur" einen Punkt mit nachhause nehmen. Man hatte zwar deutlich mehr Spielanteile, es gelang aber nicht den sehr defensiv agierenden Gastgebern einen Erfolg abzuringen. Auf dem schwer bespielbaren Hartplatz konnte man die technische Überlegenheit nicht in der gewünschten Form umsetzen und selbst beste Gelegenheiten wurden erneut ausgelassen. So kam es wie so oft im Sport. "Was vorne nicht gelingt, geht plötzlich hinten schief". Einen der wenigen Angriffe konnten die Gastgeber in der 80. Minute zum Führungstreffer nutzen. Der nimmer müde Einsatz, der sich nicht aufgebenden Truppe wurde wenigstens in der Schlussminute noch mit dem Ausgleichstreffer belohnt, den unser eingewechselter "Oldie" Thomas Eichner erzielte. Bedauerlicherweise musste dieser Teilerfolg mit einer weiteren Verletzung teuer bezahlt werden. Der gute Einsatz von Nils Dillmann, der diesen Treffer mittelbar vorbereitete, führte dazu, dass sich dieser bei der Aktion zwei Fußzehe brach. (Gute Besserung und schnelle Genesung wünscht das ganze Team!!)

 

Es spielten: Lochner, - Voggeneder Jan, Hofmann Sebastian, Fülber Robin, Beckhaus, - Hackethal, Stroh, Hofmann Simon, Straschewski, - Anspach Fabian, Karrié, (eingewechselt: Höfer, Dillmann, Eichner)

 

Am kommenden Sonntag spielen beide Teams zuhause.

 

II. Mannschaft um 13.00h gegen Trechtingshausen

I.  Mannschaft um 15.00h gegen Mombach 03 II