09.05.2010

FUSSBALL: TSV Wackernheim I - TSV Dromersheim 7:0 (5:0)

Den Sieg kann man auch in dieser Höhe als verdient bezeichnen. Was allerdings die spielerische Leistung anbelangt, blieb man speziell in der zweiten Halbzeit den treuen Zuschauern vieles schuldig. Bereits in der 10. Minute brachte Jan Sroka unsere Farben in Front und erzielte in der 22. und 32. Minute die Treffer zum 2:0 und 3:0. Mit diesem lupenreinen Hattrick bestand am Sieger dieses Spieles eigentlich kein Zweifel mehr. Die Treffer 4 und 5 noch vor der Pause erzielten Fabian Jost mit einem satten Volleyschuss (39.) und Jens Steinbrech (42.) nach gutem Freistoßtrick durch Robert Anlauf und Andreas Fülber. In der zweiten Halbzeit agierten die Gäste noch defensiver und unsere Elf stellte bisweilen das Kombinationsspiel komplett ein. Zu viele Einzelaktionen, verlorene Dribblings, ungenaues Passspiel erbrachten nur noch wenige Tormöglichkeiten und diese wurden zum Teil leichtfertig vergeben. Lediglich Giancarlo Zambuto gelang es in der 77. und 85. Minute noch zwei Mal einzunetzen und den Endstand von 7:0 herzustellen.

Es spielten: Gard, - Fey, Frey Seb., Fülber A., Lehr - Schwarzkopf, Riediger, (62. Steinbrech Jan)   - Anlauf R.– Sroka,(46. Zambuto) Jost, (46. Luckas), Steinbrech Jens,
ohne Einsatz: Gard, Fülber Markus, Rudolph, Netz


Am Sonntag spielt die I. Mannschaft bereits um 13.00h in Gau-Algesheim

 

 

09.05.2010

FUSSBALL: TSV Wackernheim (AH) : FSV Saulheim (AH) 0:2 (0:0)

Im Punktspiel gegen den FSV Saulheim traf man sich auf dem Sportplatz am Rabenkopf. Das Hinspiel ging noch 1:1 aus. Doch dieses Spiel stand unter schwierigen Vorzeichen, denn die Wackernheimer konnten  gerade so 11 Spieler zusammentrommeln. Kai Porth sprang in letzter Minute noch ein.

Die erste Halbzeit konnte bei warmen und sonnigen Bedingungen ausgeglichen gestaltet werden. Torchancen gab es auf beiden Seiten - Tore jedoch keine.

In der zweiten Halbzeit wurde es nun erwartungsgemäß schwieriger, da man ja ohne Auswechselspieler auskommen mußte und das sonnige Wetter sein übriges dazu tat.

Unnötigerweise fiel das erste Tor durch einen Konter der Gäste: Die Wackernheimer waren bereits weit aufgerückt, als Jo Albus einen Zweikampf am 16-Meter-Raum verliert. Die Rückwärtsbewegung war dann einfach nicht mehr schnell genug und der Konter wurde mit dem 1:0 für Saulheim vollendet.

Der große Kampfgeist der Wackernheimer kam nun jedoch zum Vorschein. Man drängte auf den Ausgleich. Ausgerechnet nach Standardsituation (Kurze Ecken) war man heute besonders gefährlich.
Selbst der Torwart Hendrik Kohl ließ sich in seinem Offensivdrang zu einem Ausflug über die Mittellinie hinreißen.

Die größte Gelegenheit vergab dann noch Gerald Reichert nach einem Freistoß, der zunächst noch abgeblockt werden konnte, dann jedoch genau vor seine Füße fiel. Vom Elfmeterpunkt konnte er den Schuß zwar am Tormann vorbeibringen, ein Spieler klärte jedoch noch auf der Linie.

Mit dem Schlußpfiff markierten die Saulheimer dann noch den 0:2 Endstand.

Es spielten: Kohl - Raab - Maurer - Reimer - Leibenath - Vogel - Graf - Porth - Reichert - Albus - Keskin

Termine: Mittwoch, 19 Uhr, Training