02.05.2010

FUSSBALL: Jugenheim - TSV Wackernheim I 0:6 (0:1)

Einen letztlich auch in dieser Höhe verdienten Sieg konnte man aus Jugenheim mitbringen. Wobei es zunächst gar nicht danach aussah. Zwar beherrschte man das Geschehen, war aber offensichtlich etwas nervös und befolgte die ausgegebene Marschroute nur unzureichend. Unser Angriffsspiel wurde viel zu engmaschig vorgetragen, das Flügelspiel stark vernachlässigt und die sich trotzdem noch ergebenden Chancen stellenweise sehr unkonzentriert vergeben. Als Jens Steinbrech in der 20. Minute endlich per Kopfball (!) erfolgreich war, glaubte man der Bann sei gebrochen und es würde jetzt besser. Im Gegenteil, man gewährte den Gastgebern plötzlich ein optisches Übergewicht im Mittelfeld, was auch zu einigen nicht ganz ungefährlichen Aktionen führte. Glücklicherweise konnte man dennoch die Führung in die Pause retten. In der zweiten Hälfte wurde vieles wesentlich besser. Der Ball wurde schneller und genauer gepasst, das Flügelspiel deutlich intensiviert und die zweifelsfrei vorhandenen läuferischen und technischen Vorteile sinnvoll eingesetzt. Als Alwin Schwarzkopf mit einem satten 18m Schuss das 2:0 markierte (56.) war eine Vorentscheidung gefallen. Jan Sroka nach gutem Pass von Norman Riediger, (58.) und die eingewechselten Jan Steinbrech (74. + 86.) sowie Giancarlo Zambuto (81.) stellten das Endergebnis her. Die Gastgeber hatten, das sie nach dem 2:0 einen Akteur durch Platzverweis verloren, nichts mehr entgegen zu setzen.

Es spielten: Lochner, - Fey, Frey Seb., Fülber A., Lehr - Schwarzkopf, (75. Rudolph) Riediger, - Anlauf R. (62. Steinbrech Jan) – Sroka, Jost, Steinbrech Jens, (70. Zambuto

ohne Einsatz: Gard, Luckas, Fülber Markus

02.05.2010

FUSSBALL: TSG Stadecken-Elsheim II -TSV Wackernheim II 2:0 (1:0)

Beim Tabellenführer und jetzt auch feststehenden Aufsteiger spielte unsere Elf eine sehr gute Partie, der leider der nicht unverdiente Erfolg verwehrt blieb. Man hatte deutliche spielerische Vorteile, scheiterte jedoch leider in den entscheidenden Momenten beim Abschluss. Vor dem erneut guten Jan Voggeneder im Tor operierte eine meist gut funktionierende 4er Kette. Florian Hackethal und Robin Fülber ließen auf den Außenbahnen wenig zu, im Zentrum wirkte Sebastian Hofmann wesentlich souveräner als zuletzt und hatte mit dem wieder genesenen Fredi Netz tatkräftige Unterstützung. Die Mittelfeldarbeit von Fabian Frey, Alex Stroh und Sebastian Höfer funktionierte in der Spielentwicklung sehr ordentlich und Ramon Rölver brachte die Spitzen Fabian Anspach und Philipp Karrié in aussichtsreiche Situationen. Schade, dass unser Youngster hier im Abschluss ein wenig Pech hatte bzw. noch die Kaltschnäutzigkeit vermissen ließ, sonst wäre ein besseres Resultat möglich gewesen. Die mannschaftliche Geschlossenheit und gutes Kombinationsspiel können durchaus als positive Aspekte mitgenommen werden.

Es spielten: Voggeneder Jan, - Hackethal, Hofmann Sebastian, Netz, Fülber Robin, - Höfer, Stroh, Frey Fabian – Rölver, - Anspach, Karrié , (eingewechselt:, Zachmann, Schweinheim, Eichner)


02.05.2010

FUSSBALL: E-Jugend holt vorzeitig den Titel !

Durch einen glanzvollen 9:1 Sieg in Budenheim und die gleichzeitige Niederlage von Saulheim haben unsere Jungs aus der E-Jugend den Meistertitel in der Kreisklasse vorzeitig errungen. Unsere Mission war klar, wir brauchten noch 4 Punkte aus den restlichen 3 Spielen um den Titel zu holen. Die erste Station dabei war das Spiel in Budenheim.Mit dem Schwung und der Moral der letzten Spiele gingen wir die Partie an. Von Anfang an dominierten wir das Spiel und ließen den Budenheimern nicht den Hauch einer Chance. Angriff über Angriff rollte auf das gegnerische Tor, mit tollen Kombinationen und sehenswerten Pässen drückten wir den Gegner in ihre eigene Hälfte zurück.Logische Konsequenz waren dann die Tore: 1:0 (Eigentor), 2:0 (Jonathan Brecht), 3:0 (Jannik Schmidt) dies alles in den ersten 12 Minuten. Nach diesem Vorsprung konnten wir nun beruhigt durchwechseln so dass jeder zu einer angemessenen Spielzeit kam. Dies änderte nichts an unserer Überlegenheit und so liefen unsere Angriffe weiter ungebremst auf das Budenheimer Tor. Es folgten weitere Tore, 4:0 (Jonathan Brecht), 5:0 (Marc Ribka), 6:0 (David Prüfer). Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause. Viel zu sagen gab es nicht, sie sollten einfach nur so weiterspielen.Und das taten die Jungs auch, es wurde weiter munter nach vorne gespielt. 7:0 (Christian Reichert), 8:0 (Vincent Steffens), 9:0 (Christian Reichert). Teilweise doch etwas übermütig wurde dann die eine oder andere Torchance ausgelassen, was bei diesem Spielstand verständlich war. Und der Gegner durfte auch mal vor unser Tor kommen, was dann zum 1:9 Endstand führte. Es war wieder einmal eine ganz hervorragende Leistung der Mannschaft. Es spielten: Cevin Porth, Lars Rudorf, Jakob Breivogel, David Prüfer, Christian Reichert, Vincent Steffens, Jonathan Brecht, Marc Ribka und Jannik Schmidt.Auf Grund der tollen Moral, des Fleißes im Training, der Lernbereitschaft und dem Zusammenhalt der Truppe ist es für uns Trainer eine Freude solch eine SUPER Mannschaft trainieren zu dürfen. Jungs wir sind mächtig stolz auf euch.Wir waren vom ersten Spieltag an Tabellenführer und haben diese bis zum Schluss verteidigt. Verdienter kann man nicht Meister werden!