29.07.2009

TSV Wackernheim - FSV Mainz 05

Bevor wir hier einige Worte zum Sportlichen verlieren, gilt es zunächst einmal den ca. 200 Zuschauern für Ihr Kommen, den Organisatoren für die gute Bewirtung, Hendrik Kohl als kurzfristig eingesprungenem Schiedsrichter und vor allem der sympathischen jungen Gästemannschaft für ihr angenehmes Auftreten zu danken.

Dass unsere Mannschaft am Mittwoch Abend eine kostenlose Lehrstunde in puncto Spielintelligenz, Handlungsschnelligkeit und Technik erfahren würde, war bei dem bestehenden Klassenunterschied ohnehin zu erwarten.

Bis zur Pause hatten die Mainzer in gekonnter Manier 9 mal genetzt, wobei das eine oder andere Tor doch ein wenig dem übergroßen Respekt bzw. persönlichen Fehlern geschuldet war. Zu diesen Fehlern wurden unsere Akteure aber geradezu gezwungen, weil das aggressive Pressing dazu führte, dass der Ballbesitz oftmals viel zu schnell wieder den 05ern zufiel. Die Gäste erzielten  auch durchaus sehenswerte  Treffer, die dem neutralen Zuschauer sicherlich gefallen haben dürften.

Die zweite Halbzeit endete demnach 1:7 und man konnte sogar den ersten Treffer zum 1: 9 erzielen, eine schöne Ballstafette schloss Jens Steinbrech mit einem sehenswerten Heber ab, und man initiierte gegen eine etwas das Tempo aus dem Spiel nehmende Gästemannschaft einige gelungene Angriffe. Zwischen der 63. und 85. Minute schraubten die Gäste das Ergebnis
auf das erwähnte 1 : 16 in die Höhe.

Erwähnenswert ist auch, dass trotz der unverkennbaren Unterlegenheit jederzeit fair gespielt wurde und sich kein Akteur verletzte.

Für den TSV spielten:

1. HZ: Gard - Lehr, Rudolph, Fülber A., Herrmann - Gauss, Schwarzkopf, Frey, Riediger, - Anlauf M., Sroka

2. HZ: Gard (ab 70. Berger H.) - Fey, Frey, Andreas, Fülber R., - Steinbrech Jan, Netz, Sroka,(70. Anspach Fabian) Lukas - Jost,
Steinbrech Jens