07.10.2012

Bezirksklasse Mainz-Bingen

SG Harxheim I - TSV Wackernheim I   1:2 (0:0) 

Mit gesteigertem Selbstbewusstsein nach dem Erfolg des Vorsonntags reiste man nach Harxheim. Auf dem gepflegten Rasenplatz entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, das in der ersten Halbzeit von den disziplinierten Abwehrreihen bestimmt wurde und so wechselte man torlos die Seiten. Nach der Pause profitierten wir von einem Abspielfehler der Gastgeber, Matthias Luckas schaltete schnell und spielte einen guten Pass zu dem sofort startenden Andreas Fülber, der den herauseilenden Keeper überlegt überwandt. In der Folgezeit versäumte man es, die Verunsicherung der Gastgeber auszunutzen und musste sich ab die letzte halbe Stunde guter Angriffe der Harxheimer erwehren. Der mehrmals in der Luft liegende Ausgleich wurde durch gute Paraden von Michel Gard verhindert und etwas Glück bei knappen „Fehlschüssen“ gehörte auch dazu. In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst schien das 2:0 möglich, als ein Kopfball von Patrick Braesecke nur die Latte traf, anschließend gab es eine Serie von Eckbällen für die Gastgeber. Einen Zweikampf im Kopfballduell ahndete der Schiedsrichter mit einem zweifelhaften Elfmeterpfiff. Die Gastgeber verwandelten unhaltbar zum Ausgleich (88.). In der ersten Minute der Nachspielzeit erkämpfte Patrick Braesecke einen Ball im Mittelfeld, passte sofort auf den am Flügel freistehenden Andreas Fülber. Die Harxheimer reklamierten erfolglos auf Abseits und die gute Vorlage von Andreas zu Jan Steinbrech verwehrte dieser überlegt zum umjubelten Siegtreffer. Es spielten: Gard – Voggeneder Jens, Weidmann , Fülber Robin, Herrmann, Braesecke, Krüger,(60. Anlauf Robert) Riediger, (89. Steinbrech Jan,) - Fülber Andreas, Anlauf Martin,(78. Feldmann) Luckas 

 

 

 

1. Kreisklasse Maniz-Bingen West II

 

 07.10.2012

 

SG Harxheim II - TSV Wackernheim II 1:4 (0:1)

Unsere Zweite schreibt die Erfolgsstory weiter. In einem guten Kreisklassenspiel besiegte man keinesfalls schlechte Harxheimer aufgrund wesentliche effizienterer Angriffszüge letztendlich verdient . In Halbzeit 1 waren die Spielanteile noch ziemlich gleichmäßig verteilt, allerdings konnte Jens Steinbrech unsere Farben in Führung bringen, musste aber leider kurze Zeit später verletzt aus dem Spiel genommen werden. Dies führte zum Comeback des lange verletzten Simon Hofmann. Der knappe Spielstand zur Pause war Grund genug konzentriert die zweiten 45 Minuten anzugehen. Als Jan Steinbrech nach einem sehr gut getretenen Freistoß von Simon Hofmann das 2:0 erzielen konnte, verlor man kurzfristig etwas die Aufmerksamkeit und musste fast im Gegenzug den Anschlusstreffer hinnehmen. Die Mannschaft wurde aber nicht hektisch, sondern erspielte sich wieder gute Tormöglichkeiten. Erneut Jan Steinbrech markierte überlegt mit einem Schuss ins lange Eck das 3:1 und legte kurze Zeit später Yannick Höhne das 4:1 auf, wobei Yannick ruhig und überlegt den Ball über den Torhüter hob. Weitere gute Möglichkeiten blieben anschließend ungenutzt , die Abwehr ließ nichts mehr anbrennen und so ging man verdient als Sieger vom Platz. 


Es spielten:  Zachmann Nils, - Fülber Markus, Berger Jochen, Bingheimer , Eichhorn, - Frey Fabian, Tänny, Hill, Steinbrech Jan, - Höhne , Steinbrech Jens,  (Hofmann Simon, Djolai, Voggeneder Jan)