5. Spieltag der Bezirksklasse Maniz Bingen

FV Budenheim I - TSV Wackernheim I - 1:0 (0:0) 

Fußball ist halt Ergebnissport und da nutzt es auch nur wenig, wenn man feststellen kann, dass sich die Truppe gegenüber dem Vorsonntag erheblich gesteigert hatte und zumindest über 65 Minuten das bessere Team war. Speziell in Halbzeit I ließ man den Gastgebern keine Chance und hätte selbst bei etwas mehr Fortune in Führung gehen können. Leider konnte ein Budenheimer Andreas Fülber –von Boris Feldmann hervorragend freigespielt- den Ball im letzten Moment noch vom Fuß spitzeln. Patrick Braesecke und Niklas Weidmann verfehlten das Ziel denkbar knapp. Nach dem Wechsel war das Spiel ausgeglichener und die Gastgeber (68.) konnten mit einem gut platzierten Distanzschuss in Führung gehen. Diesen Schock verdaute man recht gut, ließ jedoch in der folgenden Spielzeit wieder allzu oft die Genauigkeit und Ruhe bei den Abspielen vermissen. Trotzdem erarbeitete man sich noch 4 gute Möglichkeiten, bei denen Andreas Fülber, Martin Anlauf und Alwin Schwarzkopf das nötige Quäntchen Glück fehlte, um zumindest den mehr als verdienten Ausgleich zu erzielen. Es spielten: Gard – Schwarzkopf, Fülber Robin, Weidmann , Herrmann, - Anlauf Robert, Riediger, Braesecke, Feldmann (78. Steinbrech Jens) - Fülber Andreas, (72. Steinbrech Jan) Luckas (46. Anlauf Martin).

 

5. Spieltag der Kreisklasse Mainz-Bingen West II

SV Budenheim II : TSV Wackernheim II 6 : 5 (1:2)
 
 
 Trotz drückender Überlegenheit kassierte unser Team eine unerwartete Niederlage. Zur Pause führte man noch mit 2:1. Yannick Höhne nach guter Flanke von Jens Steinbrech und Jan Steinbrech hatten das zwischenzeitliche 1:1 in eine dem Spielverlauf entsprechend viel zu knappe Führung gewandelt. Nach der Pause nahm das Team Schwung auf und führte bis zur 60. Minute nach 3 schönen Treffern bei einem Gegentor  vermeintlich uneinholbar mit 5:2. Die Schützen waren erneut Jan Steinbrech und 2x Philipp Karrié.
 Im Gefühl des sicheren Vorsprunges wurde man etwas nachlässig und fehlende Laufbereitschaft im Mittelfeld nach unnötigen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung nebst ungewohnten Abwehrschwächen führten schnell zum Ausgleich. Negativer Höhepunkt war in der Schlußminute ein von den Gastgebern direkt verwandelter Freistoß, bei dem die Mauer denkbar schlecht aussah.
 Es spielten:  Zachmann Nils, - Voggeneder Jan, Bingheimer , Fülber Markus, Eichhorn, - Steinbrech Jan, , Bleutgen, Berger Jochen, - Höhne , Steinbrech Jens,  Karrié,  (Djolai Dennis, Bäumler,  Stroh,)