4. Spieltag der Bezirksklasse Mainz Bingen

Mommenheim I - TSV Wackernheim I - 4:2 (1:0) 

Die dritte 4:2 Niederlage in Folge kassierten wir in Mommenheim. Von Beginn an waren die Gastgeber das wesentlich aggressivere Team und erarbeitete sich durch pure Willenskraft einige viel versprechende Möglichkeiten. Diese konnten bis zur Halbzeitpause durch den überragenden Michel Gard und das schnelle Reagieren von Robin Fülber noch erfolgreich verteidigt werden. Als jedoch eine total misratene Flanke unhaltbar den Weg in unser Tor fand (45.) bahnte sich das Unheil an. Nach dem Wechsel dauerte es keine 5 Minuten und es hieß 0:2. Drei kurz darauf vorgenommene Personalwechsel ließen die Partie eine Zeit lang ausgeglichen bzw. sogar mit einer leichten Überlegenheit unsererseits sein und als Matthias Luckas der Anschlußtreffer gelang, glaubte man das Ergebnis noch korrigieren zu können. Unverständlicherweise ließ der kurzfristig aufgebaute Druck aber schnell wieder nach und die Gastgeber fuhren einen gefährlichen Konter nach dem anderen, wobei sie letztendlich noch 2x erfolgreich waren und auf 4:1 davon zogen. Den Schlußpunkt setzte Martin Anlauf mit einem verwandelten Foulelfmeter. Gard - Voggeneder Jens ( 56. Braesecke), Fülber Robin, Rudolph, (56.Weidmann) , Herrmann, - Anlauf Robert, Riediger, Schwarzkopf, Krüger(56. Anlauf Martin), - Fülber Andreas, Luckas 

4. Spieltag der Kreisklasse Mainz-Bingen West II

Mommenheim II - TSV Wackernheim II 2:1 (1:1) 

Nach 3 guten Partien lief es für unsere 2te recht unglücklich und man mußte die erste Saisonniederlage einstecken. In der 1. HZ neutralisierten sich beide Teams und es gab kaum klare Torraumszenen. Jan Steinbrech brachte unser Team nach guter Vorarbeit von Dominik Simon (27.) glücklich aber nicht unverdient in Führung. Der Ausgleichtreffer (wenn auch stark Abseitsverdächtig) kurz vor der Pause war ebenso vermeidbar, wie der den Gastgebern der Sieg bringende Treffer nach etwa einer Stunde. Der anschließende halbstündige Sturmlauf war letztlich zu kopflos und die Mommenheimer verteidigten mit Glück und Geschick den knappen Vorsprung. Lediglich zwei gute Chancen bei denen Dominik Simon und Felix Bleutgen mit etwas Pech knapp das Ziel verfehlten, hätten zu einem mehr als verdienten Ausgleichstreffer führen können. Es spielten: Zachmann Nils, - Anspach Felix, Bingheimer , Fülber Markus, Eichhorn, - Steinbrech Jan, Frey Fabian, Bleutgen, Berger Jochen, - Höhne , Steinbrech Jens, (Karrié, Simon, Stroh,)