3. Spieltag der Bezirksklasse Mainz-Bingen und der Kreisklasse Mainz-Bingen West II

TSV Wackernheim I - TuS Marienborn I 2:4 (0:1) 

Eine derbe Enttäuschung erlebten die dem TSV die Daumen drückenden Zuschauer im Heimspiel gegen Marienborn. Man hatte sich nach der schwachen Partie vom Vorsonntag einiges vorgenommen und setzte auch in den Anfangsminuten die Gäste durch gutes Vorchecking unter Druck. Konnte aber leider durch katastrophale Abspielfehler kein Kapital daraus schlagen. Ein eigener schwach ausgeführter Freistoß erlaubte den Gästen einen Konter (7.), der dann auch eiskalt zur Führung genutzt wurde. Die daraus entstandene Verunsicherung führte zu reihenweise Fehlpässen und sinnlosen langen Bällen, die allesamt ihr Ziel verfehlten. Dass es mit "nur" 0:1 in die Pause ging, war lediglich der schlechten Chancenverwertung der Gäste zu verdanken. Die beabsichtigte Besserung durch konzentrierteres Kurz- und Direktpassspiel dauerte erneut sieben Minuten, ehe die Gäste zwei weitere unerklärliche Fehler zur Entscheidung nutzten, als ihr agiler Angriffsführer (52. + 54.) in beiden Situationen gut freigespielt alleine vor unserem Gehäuse auftauchte und Michel Gard keine Rettungschance ließ. Mit dem 0:4 (66.) bahnte sich ein Debakel an. Mit dem sicheren Vorsprung ließen es die Marienborner etwas lockerer angehen und vergaben noch weitere gute Möglichkeiten. Der eingewechselte Jens Steinbrech (72.) und Nicklas Weidmann (76.) ließen mit ihren Treffern nochmals etwas Hoffnung aufkeimen, letztendlich war es jedoch lediglich Ergebniskosmetik und konnte nichts mehr an der verdienten Niederlage ändern. Gard - Fleischmann (68. Fülber Robin), Rudolph, Weidmann, Herrmann, - Anlauf Robert, Riediger, Schwarzkopf, Feldmann (68. Krüger), - Fülber Andreas, Luckas (68. Steinbrech Jens)

TSV Wackernheim II - Tus Marienborn II 8:3 (5:0) 

Eine sehr gute Partie zeigte unsere zweite Mannschaft, die durch den dritten Erfolg in Folge auch die Tabellenführung verteidigt. Das mannschaftlich geschlossene Auftreten war sehr bemerkenswert. Vom Torwart bis zu den Einwechselspielern hat jeder seine Aufgabe im Sinne der Mannschaft 100%ig erfüllt. Bereits bis zur Pause konnte man hoch überlegen eine 5:0 Führung herausspielen. Den Torreigen eröffnete Robin Fülber (15.) nach schönem Eckball von Manuel Bäumler. Jens Steinbrech 24. + 44., Jan Steinbrech 25. und Fabian Frey 38. sicherten schon zur Pause durch viele gelungene Kombinationen den Sieg. Die fairen Gäste erzielten ebenfalls ein technisch hochwertiges Tor zum 1:5 (63.), dem unsere Elf 3 weitere Treffer zum zwischenzeitlichen 8:1 entgegensetzten (70. Jan Steinbrech Foulelfmeter, Fabian Frey und Dominik Simon). Im Gefühl des sicheren Vorsprunges wurde man etwas nachlässig und die Gäste erzielten noch 2 Treffer (86. + 88.) zum Endstand. Es spielten: Zachmann Nils, - Anspach Felix, Bingheimer , Fülber Robin, Eichhorn, - Steinbrech Jan, Frey Fabian, Bäumler, Berger Jochen, - Höhne , Steinbrech Jens, (Karrié, Simon, Djolai,)